Projektwebseite zum Kramertunnel ist nun online

Die neue Umgehungsstraße soll die wichtige Nord-Süd-Verbindung zwischen München und Tirol leistungsfähiger machen sowie für eine Verkehrsentlastung im Ortsteil Garmisch sorgen. Der hierfür benötigte Kramertunnel wird nach Fertigstellung der längste Tunnel Bayerns und drittlängster Straßentunnel Deutschlands sein. Kleeblatt Medien begleitet das Projekt für das Staatliche Bauamt Weilheim öffentlichkeitswirksam.
Auf der nun veröffentlichten Projektwebseite https://kramer-tunnel.de/ können sich Interessierte umfangreich über das Vorhaben informieren. Im neu veröffentlichten Film, der mit einer Animation zur Ortsumgehung Garmisch-Partenkirchen mit dem Kramertunnel aufwartet, stellen der Behördenleiter Uwe Fritsch und die Abteilungsleiterin Straßenbau Nadine Heiß das Vorhaben vor. Das Schlusswort hat die Tunnelpatin Tanja Dobrindt, die allen Mineuren gutes Gelingen und „Glück auf“ wünscht.
 
 

Zurück