28. Juli 2021

Kein Stuss am Fluss...

Das Regierungspräsidium Tübingen hat mit Unterstützung von Kleeblatt Medien eine Bewusstseinskampagne gestartet, die zum Ziel hat durch die Bereitstellung von Informationen zur Akzeptanz bei dem Revitalisierungsprojekt beizutragen, das richtige Handwerkszeug im Umgang mit dem Neckar auf den Weg zu geben und zum gemeinsamen Gegensteuern in der Bevölkerung anzuregen.

Fließgewässer wie der Neckar gehören als Hot Spots der Artenvielfalt zu den am stärksten gefährdesten Ökosystemen. Nicht nur Tiere und Pflanzen profitieren vom Neckar. Der Neckar hat eine wichtige Funktion als Erholungsraum für die Menschen und ihre Freizeitaktivitäten. So kommt es häufig zu Interessenskonflikten: Die Natur leidet unter der freizeitlichen Nutzung.

Das Regierungspräsidium Tübingen portraitiert in kurzen Filmclips auf der von Kleeblatt Medien erstellten Projektwebsite Anwohner, Wassersportler Verbände und weitere wichtige Akteure, die ihre Verbundenheit zum Neckar eint. Jeder Filmclip zeigt persönliche Einblicke und verdeutlicht wie die Menschen dem Neckar begegnen. Wir lernen: Wie steht es um den Neckar: Ist hier alles im Grünen Bereich? Wie können sich engagierte Anwohner einbringen und Wertvolles beitragen?

Das Motto „Kein Stuss am Fluss“ regt zu gemeinsamen Anstrengungen an, Rücksicht auf Natur und Anwohnende zu nehmen: nicht unachtsam Müll am Neckar wegzuwerfen und Beleuchtung, Rauch und Lärm Einhalt zu gewähren. So gibt die Projektwebsite praktische Handlungsempfehlungen mit auf den Weg wie „Stuss am Fluss“ erfolgreich vermieden werden kann. Eine eigens auf der Projektwebsite bereitgestellte interaktive Karte weist u. a. aus, welche ökologisch hochwertigen Bereiche gemieden werden sollen und gibt Einblick in die reiche Tier- und Pflanzenwelt, die am Neckar vorkommt und von der Revitalisierung profitiert.

 

Zur Webseite